Live aus Windhoek

Gestatten, Marcel Pauly. In diesem Blog habe ich 2011 über die Erlebnisse und Erfahrungen während meines Radio-Praktikums im südwest-afrikanischen Namibia geschrieben. Von Juli bis Oktober lebte ich in der Hauptstadt Windhoek und arbeitete beim Deutschen Hörfunkprogramm (German Service) der Namibian Broadcasting Corporation (NBC).

Die Sache mit den Nachrichten

Als Nachrichten-Mensch blutet mir täglich das Herz, bei dem, was da bei uns als „Nachrichten“ über den Sender geht. Denn das Einzige, was wir beim Deutschen Hörfunk machen dürfen, ist, die Nachrichten des nationalen NBC-Programms zu übersetzen. Und denen ist eine gewisse Nähe zur Regierungspartei SWAPO leider anzumerken – besonders was die Themenauswahl angeht. Die Meldungen in größerem Maße umformulieren, selbst weiterrecherchieren oder gar eigene Themen setzen dürfen wir nicht.

Aber: Außerhalb der Nachrichten hat der Deutsche Hörfunk recht große Freiheiten in der Programmgestaltung. Und so sind beispielsweise die „Internationalen Meldungen“ fester Bestandteil der Morningshow „Die Frühaufsteher“, die ich in dieser Woche verstärke. Diese Meldungen klingen zwar auch irgendwie verdächtig nach Nachrichten, sind es aber offiziell nicht. Heißt für uns: freier Gestaltungsspielraum. Klar, dass ich es mir da nicht nehmen lasse, diese schicke Rubrik zu betreuen.

5 Kommentare

  1. Bettina
    9. August 2011, 16:50 Uhr

    Klingt sehr gut! Weiterhin viel Erfolg dort und viel Spaß!

  2. Tanja
    9. August 2011, 21:32 Uhr

    Mensch, du hast ja ’ne richtige Nachrichtenstimme! Hut ab, der Arnold wär sicher begeistert :-)

  3. Laura
    10. August 2011, 00:10 Uhr

    Wow Marcel das klingt sau gut, ich hab deine Stimme erst mit geschlossenen augen erkannt, aber bin total begeistert!!! :) Echt toll, du bist da wohl wirklich am richtigen Platz und kannst ja richtig viel machen, freut mich voll für dich:) Bei mir gehts in 2,5 wochen los:)

  4. Markus
    11. August 2011, 14:51 Uhr

    Wow, das find ich jetzt aber auch, dass das sehr professionell klingt. Ich dachte schon, ich höre gerade den Deutschlandfunk ;-) Viel Spaß noch!!!

  5. Marcel
    11. August 2011, 17:57 Uhr

    Vielen lieben Dank für die positiven Rückmeldungen! :)

Kommentar verfassen